Jahresrückblick

Das Jahr 2014 JUGEND 2014 fand wieder ein regelmäßiges Jugendtraining statt, der Leiter des Jugendtrainings ist Wolfgang. Das Durchschnittsalter der Jugendlichen lag 2014 bei knapp 10,5 Jahren, im Gegensatz zum Vorjahr, da lag es bei über 13 Jahren. Momentan nehmen bis zu 10 Jugendliche am Training teil, davon sind 8 Mädchen. ERWACHSENE Das Erwachsenen-Training fiel 2014 kein einziges Mal aus. Wenn Klaus Poschlod die Leitung des Trainings wegen Dienstreisen nicht übernehmen konnte, sprang zuverlässig seine Frau Karolin für ihn ein. Am Erwachsenen-Training nahmen im Jahr 2014 über 20 verschiedene Personen teil, im  Schnitt 8 bis 12 Spieler. Der Altersschnitt der Erwachsenen, die regelmäßig spielen ist relativ hoch: er liegt bei rund 60 Jahren. Der älteste regelmäßig spielende Aktive wird dieses Jahr 78. D.h. Tischtennis ist ein Sport ohne Altersgrenze. Seit kurzem haben wir in unserer Abteilung auch zwei „Ausländer“, einer stammt aus Eresing, der andere ist aus Beuern. Eine 5. Tischtennisplatte, allerdings nur eine Trainingsplatte, wurde uns von einem Tischtennisspieler, der nach Fürstenfeldbruck zog, im Tausch gegen 2 Liter Frankenwein aus dem Staatsweingut in Würzburg, überlassen. Beim Transport der Platte von seinem Haus in die Halle half dankenswerterweise Ewald mit einem geliehenen Anhänger aus. Dieses Jahr fand wieder ein Freundschaftsspiel statt, diesmal gegen eine mindestens 2 Klassen höher eingestufte Mannschaft aus Grafrath-Wildenroth, deren Spieler alle jünger waren als wir. Durch Krankheit konnten wir leider nicht unsere Bestaufstellung aufbieten, wir verloren deshalb auch mit 9 : 0; einige Spiele, die wir verloren, gingen allerdings knapp zugunsten der gegnerischen Spieler aus, sie hatten einfach mehr Routine. Das nette an der Geschichte ist, dass, als die Tischtennis-Sparte von Wildenroth vor rund  30 Jahren gegründet wurde, der erste Gegner in einem Freundschaftsspiel Türkenfeld war. Unsere Altvorderen hatten damals Grafrath - Wildenroth auch 9 : 0 besiegt. Das Freundschaftsspiel 2014 war also für Grafrath nun eine gelungene Revanche. Das nächste Freundschaftsspiel ist gegen eine Mannschaft aus Moorenweis geplant. Und zum Ende der Saison (also kurz vor den Sommerferien) fand diesmal bei Valentin in der Römerstraße das Sommer-TT-Fest statt, wo lauter verschiedene Biere aus ganz Deutschland probiert und bei einem leckeren Essen vertilgt wurden. Den Abschluss bildete eine Jam-Session , bei der Valentin und Benjamin Poschlod musizierten und Wolfgang dazu sang, u.a. „A Night like this“ von Caro Emerald. Um halb 3 Uhr war die dann auch diese Session- Night zu Ende.
www.tsv-tuerkenfeld.de

Jahresrückblick

Das Jahr 2014 JUGEND 2014 fand wieder ein regelmäßiges Jugendtraining statt, der Leiter des Jugendtrainings ist Wolfgang. Das Durchschnittsalter der Jugendlichen lag 2014 bei knapp 10,5 Jahren, im Gegensatz zum Vorjahr, da lag es bei über 13 Jahren. Momentan nehmen bis zu 10 Jugendliche am Training teil, davon sind 8 Mädchen. ERWACHSENE Das Erwachsenen-Training fiel 2014 kein einziges Mal aus. Wenn Klaus Poschlod die Leitung des Trainings wegen Dienstreisen nicht übernehmen konnte, sprang zuverlässig seine Frau Karolin für ihn ein. Am Erwachsenen-Training nahmen im Jahr 2014 über 20 verschiedene Personen teil, im  Schnitt 8 bis 12 Spieler. Der Altersschnitt der Erwachsenen, die regelmäßig spielen ist relativ hoch: er liegt bei rund 60 Jahren. Der älteste regelmäßig spielende Aktive wird dieses Jahr 78. D.h. Tischtennis ist ein Sport ohne Altersgrenze. Seit kurzem haben wir in unserer Abteilung auch zwei „Ausländer“, einer stammt aus Eresing, der andere ist aus Beuern. Eine 5. Tischtennisplatte, allerdings nur eine Trainingsplatte, wurde uns von einem Tischtennisspieler, der nach Fürstenfeldbruck zog, im Tausch gegen 2 Liter Frankenwein aus dem Staatsweingut in Würzburg, überlassen. Beim Transport der Platte von seinem Haus in die Halle half dankenswerterweise Ewald mit einem geliehenen Anhänger aus. Dieses Jahr fand wieder ein Freundschaftsspiel statt, diesmal gegen eine mindestens 2 Klassen höher eingestufte Mannschaft aus Grafrath-Wildenroth, deren Spieler alle jünger waren als wir. Durch Krankheit konnten wir leider nicht unsere Bestaufstellung aufbieten, wir verloren deshalb auch mit 9 : 0; einige Spiele, die wir verloren, gingen allerdings knapp zugunsten der gegnerischen Spieler aus, sie hatten einfach mehr Routine. Das nette an der Geschichte ist, dass, als die Tischtennis- Sparte von Wildenroth vor rund  30 Jahren gegründet wurde, der erste Gegner in einem Freundschaftsspiel Türkenfeld war. Unsere Altvorderen hatten damals Grafrath - Wildenroth auch 9 : 0 besiegt. Das Freundschaftsspiel 2014 war also für Grafrath nun eine gelungene Revanche. Das nächste Freundschaftsspiel ist gegen eine Mannschaft aus Moorenweis geplant. Und zum Ende der Saison (also kurz vor den Sommerferien) fand diesmal bei Valentin in der Römerstraße das Sommer-TT-Fest statt, wo lauter verschiedene Biere aus ganz Deutschland probiert und bei einem leckeren Essen vertilgt wurden. Den Abschluss bildete eine Jam-Session , bei der Valentin und Benjamin Poschlod musizierten und Wolfgang dazu sang, u.a. „A Night like this“ von Caro Emerald. Um halb 3 Uhr war die dann auch diese Session-Night zu Ende.
TSV Türkenfeld 1923 e.V.
Abteilung Tischtennis
www.tsv-tuerkenfeld.de
TSV Türkenfeld 1923 e.V. Abteilung Tischtennis